In diesem Blog finden Sie Rezensionen und Buchempfehlungen zu Büchern, die ich gelesen habe und Hinweise auf meine eigenen Neuerscheinungen. Die Beiträge sind als Werbung zu verstehen.

Klicken Sie auf den Titel, um den ganzen Beitrag zu lesen.

 

Belletristik   Kinderbuch   Krimi   Eigene-Veröffentlichungen  Kochbuch   Ratgeber-Gesundheit   Ratgeber-Garten   Hist. Roman

  • Sabine Huth-Rauschenbach: Leichte Büroküche – Suppen, Sandwiches & Salate zum Vorbereiten

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Sabine Huth-Rauschenbach: Leichte Büroküche – Suppen, Sandwiches & Salate zum Vorbereiten

    Was essen wir zum Mittagessen auf Arbeit? Irgendwas halt! Was von der Imbissbude, ein Bratwurst vom Stand, einen Döner, eine Pizza, eine Sahnejoghurt aus dem Supermarkt, ein Stück Kuchen vom Bäcker oder eine selbst belegtes Brot? Oder etwas aus der Kantine, falls eine da ist.
    So wirklich gut für Gesundheit, Figur und Kreativität ist das wahrscheinlich nicht. Wer bereit ist, sich ein wenig Arbeit zu machen, kann es mal mit der „Leichten Büroküche“ versuchen. Vieles lässt sich gut vorbereiten oder sogar auf Vorrat kochen.

  • Marco Seifried: Kühles Kuchenglück – Kuchen ohne Backen

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Marco Seifried: Kühles Kuchenglück – Kuchen ohne Backen

    Es geht auch ohne Backofen. Was man braucht, um die Torten und Kuchen im Buch auszuprobieren, ist ein Kühlschrank. Was man sich davon verspricht, ist weniger Arbeit. Tatsächlich wird die Grundlage meist aus bereits Gebackenem hergestellt, wie etwa Keksen. Darauf kommt eine lockere Creme, die aus Joghurt, Sahne oder Quark sein kann oder ein Fruchtfüllung. Und natürlich wird perfekt verziert.

     

  • Hans-Ulrich Grimm: Die Suppe lügt – Die schöne neue Welt des Essens

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Ratgeber-Gesundheit

    Rezension Hans-Ulrich Grimm: Die Suppe lügt – Die schöne neue Welt des Essens

    Die Suppe lügt nicht nur, sie dürfte sich wahrscheinlich nicht mal Suppe nennen. In einer Tütensuppe ist nämlich nicht viel drin. Die paar Krümel Trockenfleisch oder Trockengemüse und das Bisschen an Salz und Gewürzen sorgen wohl kaum dafür, dass das Pulvergemisch in Wasser eingerührt und gekocht, wirklich schmeckt. Zutaten aus der Chemieküche machen es möglich. Den Verbraucher scheint das nicht zu interessieren, denn diese Tütensuppen verkaufen sich gut.

     

  • Dr. Dietmar Hansch: Burnout – Mit Achtsamkeit und Flow aus der Stressfalle

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Ratgeber-Gesundheit

    Rezension Dr. Dietmar Hansch: Burnout – Mit Achtsamkeit und Flow aus der Stressfalle

    In eine Lebenskrise gerät man mitunter schnell. Doch bei genauerem Hinsehen, wird klar, dass dies nicht von heute auf morgen geschieht. Überforderung, Stress und Ruhelosigkeit münden irgendwann in Erschöpfungszustände, wenn nicht für Ausgleich gesorgt wird. Doch eben diesen Ausgleich, also Entspannung, Ruhe und Bewegung, braucht Zeit und die ist bei aller Hektik einfach nicht vorhanden. Die Arbeit muss gemacht werden und die Familie fordert auch Aufmerksamkeit. Und so werden die Batterien, die nicht mehr aufgeladen werden, immer leerer.

  • Sabine Zeller: Wilde Sträuße – Selbst gepflückt aus der Natur

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Ratgeber-Garten

    Rezension Sabine Zeller: Wilde Sträuße – Selbst gepflückt aus der Natur

    Wer keinen Garten hat, muss trotzdem kein Geld für Blumensträuße ausgeben. Wildblumen wachsen kostenlos überall in der Natur. Einen Blick dafür muss man natürlich haben und auch Fantasie, um aus Wildblumen schöne Arrangements zu binden. „Wilde Sträuße – Selbst gepflückt in der Natur“ hilft hier weiter.

     

     

  • Sarah Wiener Stiftung (Hrsg.): Landschaft schmeckt – Nachhaltig kochen mit Kindern

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Sarah Wiener Stiftung (Hrsg.): Landschaft schmeckt – Nachhaltig kochen mit Kindern

    „Landschaft schmeckt“ beschäftigt sich mit regionaler und saisonaler Küche, die im Rahmen der Sarah Wiener Stiftung für Kinder erlebbar gemacht wird. Das Buch dient dabei Eltern, Erziehern, Lehrern und allen Interessierten als Grundlage mit Kindern Lebensmittel zu erkunden und gemeinsam zu kochen.

     

     

  • Jutta Profijt: Knast oder Kühlfach

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Jutta Profijt: Knast oder Kühlfach

    Es ist kaum zu glauben. Aber Dr. Martin Gänseweins Freund, Hauptkommissar Gregor Kreidler, soll seine Exfrau ermordet haben. Und das Schlimmste ist, er schweigt zu den Vorwürfen. So sitzt er im Knast und schimmelt vor sich hin. Seine Freunde, seine Kollegen bei der Polizei und seine Freundin können sich nicht erklären, was hier vorgefallen sein soll. Also beginnt Pascha, der Geist, der nur zu Martin Gänsewein gedanklichen Kontakt aufnehmen kann, zu ermitteln. Aber Martin hat im Moment ganz andere Sorgen. Seine Birgit ist drauf und dran ein Kind zur Welt zu bringen. Beide sind mitten in den Geburtsvorbereitungen.

  • Thomas Pfister und Reinhard Saller u. a.: Heilkräuter im Garten – pflanzen, ernten, anwenden

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Ratgeber-Garten

    Rezension Thomas Pfister und Reinhard Saller u. a.: Heilkräuter im Garten – pflanzen, ernten, anwenden

    Wer Heilkräuter verwenden möchte, kann diese gut auch im eigenen Garten anbauen. Die Heilkräuterkunde hat Geschichte und darauf gehen die Autoren zu Beginn in ihrer Einführung ein. Auch die wichtigsten Kräuter, die in jeden Garten gehören, werden hier benannt. Die Einleitung umfasst über 50 Seiten. Grundsätzliches wird also vor Beginn der Pflanzenporträts vermittelt.

     

     

  • Hanno Charisius und Richard Friebe: Bund fürs Leben – Warum Bakterien unsere Freunde sind

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Ratgeber-Gesundheit

    Rezension Hanno Charisius und Richard Friebe: Bund fürs Leben – Warum Bakterien unsere Freunde sind

    Ein bisschen provokativ klingt der Titel schon. Denn Bakterien haben ja eher einen Ruf als Krankmacher. Man bekämpft sie kategorisch mit antibakteriellen Putzmitteln und Seifen und schluckt, ohne dass es wirklich nötig wäre, zur Vorsicht ein Antibiotika, in dem Glauben, dass es zumindest nicht schaden wird. Mikroben-Phobie nennen die Autoren das. Zwar gibt es diese Problembakterien, die wirklich schwere Krankheiten verursachen können, aber mit einem Rundumschlag bringt man möglicherweise auch die guten Bakterien zur Strecke. Und das Fehlen dieser kann uns auch krank machen und zu Übergewicht, Allergien und sogar Krebs führen. Sogar unsere Stimmung und unser Denken soll von Bakterien beeinflusst werden. Es wird Zeit, sich einmal näher damit zu befassen.

  • Anke von Heintze und Hester Wilde: Apfelliebe – Köstliche Rezepte mit Äpfeln

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Anke von Heintze und Hester Wilde: Apfelliebe – Köstliche Rezepte mit Äpfeln

    Äpfel sind roh gegessen schon ein Genuss. Sie lassen sich aber auch gut verarbeiten. Zu Desserts, Kuchen, Kompott und Konfitüren. Aber auch zu vielen herzhaften Gerichten passen Äpfel gut. Die Autorinnen zeigen mit ihrem Buch eine bunte Vielfalt an Apfelrezepten.

     

     

     

  • Jonas Winner: Das Gedankenexperiment

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Jonas Winner: Das Gedankenexperiment

    Karl Borchert hat verspielt. Der junge Philosoph bekommt keine finanzielle Unterstützung für sein neues Forschungsprojekt. Seine berufliche Laufbahn ist damit infrage gestellt. So nimmt er das Angebot von Professor Leonard Habich an, ihm für einige Zeit als Privatsekretär zur Verfügung zu stehen. Schloss Urquardt, in der Nähe von Berlin gelegen, ähnelt einem Gruselschloss. Was hinter den Mauern vorgeht, wissen nicht einmal die Dorfbewohner. Gemunkelt wird so einiges. Damit wird Borchert schon bei seiner Ankunft im Dorf konfrontiert. Kein Wunder also, dass ihm sofort ein Unbehagen überkommt und er in der ersten Nacht von einem Albtraum heimgesucht wird.

  • Celia Nentwig und Hella Henkel: Meine neuen Wildpflanzen-Rezepte – mit vielen Deko-Ideen

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Celia Nentwig und Hella Henkel: Meine neuen Wildpflanzen-Rezepte – mit vielen Deko-Ideen

    Das erste Wildpflanzen-Rezeptbuch von Celia Nentwig „Wildpflanzen – Köstliche Rezepte, essbare Dekorationen und Geschenkideen“, das 2012 erschien, hat ausgesprochen gut gefallen. Jetzt hat das Warten auf ein neues Buch ein Ende. Die Autorin, die Herausgeberin Hella Henkel und Fotograf Michael Nentwig haben ganze Arbeit geleistet. Schon beim ersten Durchblättern des Buches wird das klar.

     

  • Andrea Schütze: Graf Koriander lernt fliegen - Band 2

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kinderbuch

    Rezension Andrea Schütze: Graf Koriander lernt fliegen - Band 2

    Graf Koriander ist immer noch auf der Suche nach dem Rezept für das Unsichtbarkeitssüppchen. Nachdem ja nun eine Familie in das Pförtnerhaus einzogen ist, könnte es von Vorteil sein, sich auch mal unsichtbar zu machen. Mit den beiden Kinder Jette und Justus und Hund Wenzel hat Graf Koriander sich nach seiner Entdeckung arrangiert. Die Eltern sollen ihn allerdings nicht zu Gesicht bekommen.

     

  • Manuel Grossmann und Max Finne: Cookies! – Rezepte für ofenfrische Glücksmomente

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Manuel Grossmann und Max Finne: Cookies! – Rezepte für ofenfrische Glücksmomente

    Cookies können zu jeder Gelegenheit genascht werden. Zum Kaffee, zum Tee oder auch einfach zwischendurch. Frisch gebacken schmecken die großen Kekse am besten. Dass diese schnell gemacht sind, ist von Vorteil. Wer die Abwechslung liebt, sollte in das Buch hineinschauen. 30 ganz unterschiedliche Rezepte werden angeboten.

  • Christa Hasselhorst und Ursel Borstell: Geliebte Küchengärten – Eine Reise durchs Schlaraffenlan

    Freitag, 15. August 2014 - in Rezensionen-Ratgeber-Garten

    Rezension Christa Hasselhorst und Ursel Borstell: Geliebte Küchengärten – Eine Reise durchs Schlaraffenland

    Begeisterte Gärtner und Gärtnerinnen mit ihren Küchengärten werden im Buch vorgestellt. Sie alle bestreiten damit einen Teil ihrer Versorgung mit Obst, Gemüse und Kräutern selbst oder betätigen sich in der Pflanzenzucht. Die fünfundzwanzig vorgestellten Gärten könnten nicht unterschiedlicher sein. Gezeigt werden Klostergärten, Schrebergärten, Küchengärten, Bauerngärten und auch öffentliche Schaugärten. Die Reise geht quer durch Deutschland über die Schweiz bis in die Steiermark.

« < 21 - 22 - 23 - 24 - 25 > »