In diesem Blog finden Sie Rezensionen und Buchempfehlungen zu Büchern, die ich gelesen habe und Hinweise auf meine eigenen Neuerscheinungen. Die Beiträge sind als Werbung zu verstehen.

Klicken Sie auf den Titel, um den ganzen Beitrag zu lesen.

 

Belletristik   Kinderbuch   Krimi   Jugendliteratur  Kochbuch   Ratgeber-Gesundheit   Ratgeber-Garten   Hist. Roman

Mina Teichert: Mein unverhoffter Pferdesommer

Montag, 23. August 2021 - in Rezensionen-Kinderbuch

Mina Teicher, Mein unverhoffter Pferdesommer, Kinderbuch, Pferderoman, Pferde, Freundschaft, Mobbing, Rezension, Online Review, Bewertung, Lesetipp, Buchempfehlung

Wie bekommt man einen großen Hannoveraner Wallach in einem Neubaugebiet unter? Das muss sich die 14-jährige Milli fragen. Sie hat das Pferd von ihrer Tante geerbt. Kurzerhand wird es in der Garage geparkt. Milli hat keine Ahnung von Pferden. Aber was hilft es, jetzt muss sich um das Tier kümmern, bis ein Stall gefunden ist.

In der Kiste mit dem Pferdezubehör entdeckt Milli ein Tagebuch und erfährt, dass sie es mit einem ehemaligen Polizeipferd zu tun hat. Kein Wunder also, dass Jupiter so erstaunlich souverän mit der Situation umgeht. Dennoch ist sie froh, auf die Unterstützung ihrer Eltern und ihrer Freundin Anouk zählen zu können, die sich sofort für das Pferd begeistert. Denn schließlich muss Milli sich auch noch um ihren Mops Hugo kümmern. Und ihr Balletttraining darf sie ebenfalls nicht vernachlässigen


Was für eine schöne Geschichte! Es ist sehr spannend zu verfolgen, wie Milli und Jupiter Freunde werden. Ganz selbstverständlich lässt sich das Pferd integrieren. Zum Glück haben Milli und Anouk viel Zeit, denn es sind gerade Ferien. Klar, dass die beiden sich den einen oder anderen Fehler im Umgang mit dem Pferd leisten. Aber sie versuchen dennoch, seine Reaktionen einzuschätzen und seine lebhafte Mimik zu verstehen. Diese Szenen werden auf eine ausgesprochen fantasievolle und witzige Art beschrieben. Das Pferd ist einfach bezaubernd.

Natürlich gibt es auch noch eine tiefergehende Geschichte, in der es um Jupiters Vergangenheit als Polizeipferd geht. Und hier entwickelt sich fast ein Krimi, bei dem eine weitere Person die Bühne betritt. Silas ist merkwürdigerweise immer zur Stelle, wenn Milla nicht mehr weiterweiß oder wenn sie sich und das Pferd in eine schwierige Lage manövriert hat. Stets handelt er überlegt und durchdacht, ganz im Gegensatz zu Milli. Aber genau das gefällt ihr an ihm.

Der Pferderoman ist sehr unterhaltsam und super flüssig zu lesen. Er ist perfekt für das Lesealter konzipiert. Es fließt viel aus Millas Leben mit ein, sodass man sie gut kennenlernen kann. Das erhöht die Spannung, die bis zum überraschenden Ende anhält.

Rezension von Heike Rau

Mina Teichert
Mein unverhoffter Pferdesommer
256 Seiten, gebunden
ab 10 Jahre
Ueberreuter Verlag, August 2021
ISBN-13: 978-3764152147