In diesem Blog finden Sie Rezensionen und Buchempfehlungen zu Büchern, die ich gelesen habe und Hinweise auf meine eigenen Neuerscheinungen. Die Beiträge sind als Werbung zu verstehen.

Klicken Sie auf den Titel, um den ganzen Beitrag zu lesen.

 

Belletristik   Kinderbuch   Krimi   Jugendliteratur  Kochbuch   Ratgeber-Gesundheit   Ratgeber-Garten   Hist. Roman

Artikel in der Kategorie Rezensionen-Kochbuch

  • Frank Rosin: Rosins Rezepte - Essen wie bei mir zu Hause

    Samstag, 15. November 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Frank Rosin: Rosins Rezepte - Essen wie bei mir zu Hause

    Wie kocht ein Sternekoch eigentlich Zuhause? Gibt es für ihn eine Alltagsküche? Mit dem vorliegenden Buch gibt Frank Rosin eine Antwort darauf. Auch er hat nicht viel Zeit, sorgt aber dafür, dass sich immer etwas im Kühlschrank findet. Ein bisschen Vorratshaltung muss schon sein, falls einmal spontan gekocht werden muss. Nicht immer ist schließlich Zeit für lange Einkaufstouren und Vorbereitungen.

     

     

  • Annerose Sieck: Dinkel – Korngesund Kochen & Backen

    Samstag, 8. November 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension: Annerose Sieck: Dinkel – Korngesund Kochen & Backen

    Der Dinkel hat eine interessante Geschichte. So beginnt das Buch damit und der interessierte Leser erfährt viel über die Getreidesorte vom Ursprung bis hin zur heutigen Bedeutung in der Ernährung. Hier wird auch der gesundheitlich Vorteil des Dinkels gegenüber dem Weizen herausgestrichen. Der Dinkel hat heute seinen Platz in der Vollwertküche, gerne wird das ganze Korn verwendet, auch als Schrot oder Vollkornmehl.

     

  • Nadja Bruhn: Kekskunst zum Selbermachen

    Mittwoch, 15. Oktober 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Nadja Bruhn: Kekskunst zum Selbermachen

    Nadja Bruhn hat eine Keksmanufaktur in Hamburg. Normale Kekse backt sie allerdings nicht. Sie ist Deutschlands erste Keksdesignerin. Da darf man etwas mehr erwarten. Blättert man das Buch durch, wird man in Erstaunen versetzt. Hier ist tatsächlich jeder Keks ein Kunstwerk.

     

    Der Teig für die Kekse ist ein Mürbeteig, der mit bestimmten Aromen verfeinert wird. Das kann zum Beispiel echte Vanille sein. Einfärben kann man diese Kekse mit Kakao. Für die Winterzeit gibt es einen Honiglebkuchen-Teig mit Gewürzen. Wer mag, kann auch Vollkornkekse oder glutenfreie Kekse backen. Wobei in der Zutatenliste einfach nur „glutenfreies Mehl“ steht. Nehme ich Maismehl, Reismehl, Hirsemehl oder eine Fertigmischung?

  • Cosima Bellersen Quirini: Am besten hausgemacht

    Montag, 13. Oktober 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Cosima Bellersen Quirini: Am besten hausgemacht

    Sich bewusst zu ernähren, verlangt selbst zu kochen. Denn Fertiggerichte oder die vielen kleinen Helferlein aus der Tüte kommen wegen der Zusatz- oder ungünstiger Inhaltstoffe höchstens ausnahmsweise mal infrage. Hilfreich ist ein Grundkochboch, das zeigt, wie man alles selber macht. Genau diesem Anspruch wird die Autorin gerecht. Sie erfindet das Rad nicht neu, sondern greift auf bewährte Grundrezepte zurück. Ein Wissen, das ein wenig verloren gegangen zu sein scheint.

  • Die leckersten Landfrauen-Kuchen - Von fruchtig-frisch bis festtagsfein

    Donnerstag, 9. Oktober 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Die leckersten Landfrauen-Kuchen - Von fruchtig-frisch bis festtagsfein

    Kirschenplotzer, Apfel-Schmand-Kuchen, Russischer Zupfkuchen und Butterkuchen schmecken hausgemacht am besten. Oftmals werden die Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben. In der Landfrauen-Küche ist das Tradition. Aber immer werden auch neue Rezepte entwickelt.

     

    Die Kapiteleinteilung ist fantasievoll gestaltet. Als Erstes gibt es „Lieblingskuchen für jeden Tag“ mit Marmorkuchen, Erdbeerboden und Möhrenschnitten. Unter „Heißgeliebte Klassiker“ sind Gedeckter Apfelkuchen, Käsekuchen und Streuselkuchen zu finden. Dann haben wir noch „Fruchtig frische Verführer“ mit Joghurt-Mandarinen-Kuchen, Heidelbeerkuchen und Kirsch-Marzipan-Kuchen. Unter „Gehaltvoller Genuss“ sind Rotweinkuchen, Reis-Walnuss-Kuchen und Bratapfelkuchen zu finden. Auch „Feine Festtagskuchen“ gibt es, darunter Himbeer-Wirbel, Schwäbischer Träubleskuchen und Russischer Zupfkuchen.

  • Jordan und Jessica Bourke: Genussvoll schlemmen ohne Weizen, Zucker und Milch

    Montag, 6. Oktober 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Jordan und Jessica Bourke: Genussvoll schlemmen ohne Weizen, Zucker und Milch

    Sich gesünder ernähren, wollen viele. Doch wie kann man klassische Gerichte verbessern, damit sie gesünder werden? Die Autoren wollen mit dem vorliegenden Buch Beispiele aufzeigen.

     

    Verzichtet wird auf Weizen, Zucker und Milch. Allerdings steckt der Teufel im Detail und so sind zumindest für mich Titel und Klappentext schon einmal irreführend. Auf Zucker wird nämlich nicht wirklich verzichtet. Nur auf den Kristallzucker. Wer unter einer Fruktosemalabsorption leidet, kommt auch nicht mit Agavensirup oder Kokospalmzucker klar. Allenfalls mit kleinen Mengen Xylitol. Wobei hier auch nicht jeder den Zuckeralkohol verträgt und eher davon abgeraten wird. Aber auch insgesamt gesehen sind die Rezepte schon mal nicht annähernd fruktosearm.

  • Patrick Ulmer und Moritz Weeger: Tee – Wie man aus Wasser Freude macht

    Donnerstag, 2. Oktober 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Dass Tee nicht langweilig ist, wollen die Autoren mit ihrem Buch beweisen. Es geht hier nicht um Teebeuteltee, sondern um den richtig guten Geschmack von losem Tee, der vielfältiger kaum sein könnte. Dahinter steht ein Projekt. Ein Online-Teeladen. Die Initiatoren mögen guten Tee und laden mit dem Buch jeden Interessierten ein, Tee ganz neu zu entdecken.

  • Garlone Bardel: Selbst gemacht – Aufläufe und Gratins

    Sonntag, 28. September 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Garlone Bardel: Selbst gemacht – Aufläufe und Gratins

    Man schnippelt Gemüse, macht eine Soße, gibt alles in eine Auflaufform, streut Käse drüber und lässt das Ganze im Ofen überbacken. So zurückhaltend muss dieses Essen aber nicht sein. „Entdecken Sie Gratins neu in Ihrer Küche!“, schreibt der Autor im Vorwort und möchte damit zum Experimentieren einladen.

     

  • Jessica Frej und Maria Blohm: Glutenfreies Brot – Rezepte für gesunden Genuss

    Mittwoch, 17. September 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Glutenfrei zu backen, ist eine Herausforderung. Jeder, der es probiert hat weiß, dass ein glutenhaltiges Mehl nicht einfach durch ein glutenfreies Mehl ersetzt werden kann. Das gibt ein trockenes, schweres Brot, das man zwar essen kann, das aber nicht schmeckt, wie das ursprüngliche Gebäck. Die Rezepte müssen also Zutaten aufweisen, die Gluten ersetzten können bzw. bestimmte Backeigenschaften haben. Die Autorinnen haben sich darüber Gedanken gemacht und ihre Zutatenlisten danach abgestimmt.

  • Aurélie Bastian: Tartes & Tartelettes

    Mittwoch, 27. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Aurélie Bastian Tartes & Tartelettes

    Boden und Rand sind dünn und knusprig. Bei den Füllungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wie Aurélie Bastian mit ihren Rezepten beweist. Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis genügt, um zu wissen, dass den Hobbybäcker neben einfachen auch sehr raffinierte, aber nicht unbedingt schwierige, Rezepte erwarten. Geeignet ist das Buch für alle, die neue kreative Rezepte suchen, aber auch für Backanfänger, denn es wird sehr genau und ausführlich erklärt, was man zum Backen braucht und wie vorgegangen wird.

  • Coco Burckhardt: Alles aus Wildpflanzen

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Coco Burckhardt: Alles aus Wildpflanzen

    Wildpflanzen sind vielseitig einsetzbar. In der Küche und in der Hausapotheke beispielsweise. Aber auch zum Waschen und Färben können die Pflanzen verwendet werden. Nicht zuletzt gibt es Bräuche im Jahresverlauf, denen sich folgen lässt.

    „Alles aus Wildpflanzen“ ist ein Buch, das eine intensive Beschäftigung mit der Natur ermöglich. Voraussetzung ist allerdings, dass man die vorgestellten und verwendeten Pflanzen kennt. Das Buch muss also mindestens um einen Pflanzenführer ergänzt werden, denn Sicherheit beim Sammeln ist wichtig.

  • Diane Dittmer: Pizza backen – Neue Ideen für Herzhaftes vom Blech

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Diane Dittmer: Pizza backen – Neue Ideen für Herzhaftes vom Blech

    Wer gerne Pizzen zubereitet, wird sich über dieses Set freuen. Zum Rezeptbuch gehören nämlich auch zwei runde Backbleche.

    Mehr als 30 Rezepte werden im Buch vorgestellt. Gebacken werden die Pizzen aber nicht nur mit dem klassischen Hefeteig mit Weizenmehl. Verwendet werden auch Quark-Öl-Teig, Kartoffel-Hefeteig, Filoteig, Blätterteig und Mürbeteig. Das Weizenmehl wird ab und an ausgetauscht oder ergänzt mit Dinkelmehl, Roggenmehl, Buchweizenmehl und Maisgrieß.

  • Cornelia Schinharl: Suppen, die glücklich machen

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Cornelia Schinharl: Suppen, die glücklich machen

    Suppen sind beliebt. Meist sind sie einfach zuzubereiten und dennoch sehr abwechslungsreich. Der Hunger wird gestillt, der Bauch gewärmt. Frau Schinharls Suppen können noch mehr. Sie machen glücklich. Na, dann wollen wir doch mal sehen!

    Die Grundlage für die Suppen, also die Gemüsebrühe, Fleischbrühe und der Fischfond, werden natürlich selbst gemacht. Das ist aufwändig. Aber wer es einmal gemacht hat, wird den Unterschied zur gekörnten Fertigbrühe mit ihren teils nicht in besonders gutem Ruf stehenden Zutaten bemerken. Und für alle, die tatsächlich mal keine Zeit haben, gibt es ja die Blitz-Brühe aus Hackfleisch.

  • Eva Reichert und Thomas Sadler: Bioladen-Kochbuch

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Eva Reichert und Thomas Sadler: Bioladen-Kochbuch

    Bio-Lebensmittel gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt. Allerdings ist das Angebot begrenzt und es wird nicht so gut präsentiert, weil nun mal auch das normale Angebot auf großem Raum vorhanden ist.
    Im Bioladen gilt es Lebensmittel zu entdecken, die noch nicht so bekannt sind oder die von regionalen Erzeugern stammen. Die Autoren des Buches zeigen auf, worauf man seinen Blick richten sollte. Lebensmittel werden also vorgestellt und gleich in Rezepten verarbeitet.

  • Ina Sperl: Die Vielfalt kehrt zurück – Alte Gemüsesorten nutzen und bewahren

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Kochbuch

    Rezension Ina Sperl: Die Vielfalt kehrt zurück – Alte Gemüsesorten nutzen und bewahren

    Alte Gemüsesorten wie die Pastinake oder die Wurzelpetersilie sind mittlerweile auf Wochen- oder in Supermärkten zu finden. Die Vielfalt könnte allerdings sehr viel größer sein.

    Wer einen eigenen Garten hat, hat es da schon ein bisschen leichter. In manchen dieser Gärten werden Raritäten gehegt und gepflegt und vor allem erhalten.

     

     

« < 1 - 2 - 3 - 4 - 5 > »