In diesem Blog finden Sie Rezensionen und Buchempfehlungen zu Büchern, die ich gelesen habe und Hinweise auf meine eigenen Neuerscheinungen. Die Beiträge sind als Werbung zu verstehen.

Klicken Sie auf den Titel, um den ganzen Beitrag zu lesen.

 

Belletristik   Kinderbuch   Krimi   Jugendliteratur  Kochbuch   Ratgeber-Gesundheit   Ratgeber-Garten   Hist. Roman

Artikel in der Kategorie Rezensionen-Krimi

  • Sabine Thiesler: Versunken

    Montag, 29. September 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Sabine Thiesler: Versunken

    Mord ist ein Grund zu verschwinden. Doch der Seemann Malte muss dies Hals über Kopf tun. So hat er keine Papiere mehr, kein Geld und keine Klamotten. Aber Malte ist geschickt und skrupellos. Er klaut, was er braucht. Und er macht sich im Hafen von Nizza an einen Jachtbesitzer heran. Werner hatte eigentlich vor, den ganzen Sommer mit seiner Frau zu verbringen. Doch im Gegensatz zu ihm, hat seine Frau einen Beruf, der für einige Zeit ihre Anwesenheit erfordert, sodass er nun eine Weile alleine unterwegs ist. Malte macht kurzen Prozess. Er schafft Werner beiseite und übernimmt dessen Identität.

  • Bernhard Aichner: Totenfrau

    Sonntag, 14. September 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Bernhard Aichner: Totenfrau

    Blum übt ihren Beruf nicht freiwillig aus. Die Frau und der Mann, die das Mädchen adoptiert haben, haben einen Bestattungsunternehmen und erwarten von ihr die Nachfolge. Blum wird keine Wahl gelassen. Als sie erwachsen ist, rächt sie sich. Es sieht wie ein Unfall aus. Mark, ein Polizist, ist der Erste am Unfallort. Er tröstet Blum. Beide gründen eine Familie, zu der bald zwei Kinder gehören. Das Bestattungsunternehmen wird weitergeführt, nachdem Blum alles umgekrempelt hat. Das Glück ist auf ihrer Seite bis Mark bei einem Unfall mit seinem Motorrad ums Leben kommt. Der Unfallverursacher begeht Fahrerflucht.

  • Liz Jensen: Die da kommen

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Liz Jensen: Die da kommen

    Hesketh Lock ist Anthropologe. Er hat das Asperger-Syndrom und dadurch die besondere Fähigkeit, Zusammenhänge und Muster zu erkennen, die sonst kaum ersichtlich sind.
    Im Moment sind es die Nachrichten, die ihm Sorgen machen. Kinder greifen ohne Grund ihre Eltern oder Verwandten an und werden sogar zu Mördern. Erklären können die Kinder ihre Tat später nicht. Sie können sich nicht einmal daran erinnern. In ihrem Verhalten bleiben die Kinder allerdings verändert.

     

  • Joy Castro: Tödlicher Sumpf

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Joy Castro: Tödlicher Sumpf

    Berufliches Weiterkommen ist Nola Céspedes wichtig. Die beauftrage Story über Sexualstraftäter könnte, wenn sie diese gut schreibt, der Durchbruch sein, auch wenn ihr das Thema nicht unbedingt zusagt. Aber Nola will weg von den Klatschgeschichten hin zu ersthaften Themen, die Beachtung finden.

    So beginnt sie zu recherchieren, hier in New Orleans, wo Hurrikan Katrina schwere Schäden hinterlassen hat.

     

     

  • Sandra Lüpkes: Götterfall

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Sandra Lüpkes: Götterfall

    Eigentlich sollte Tilda Kosian, die Leiterin der Abteilung, zum Symposium nach Island fliegen. Doch nach einem Brand in ihrer Wohnung muss sie von Wencke Tydmers vertreten werden. In dieser Zeit erhält die Fallanalytikerin den ersten Brief. Er stammt aus der Hand von Dorothee Mahlmann, die seit mehr als zehn Jahren tot ist. Sie hatte zusammen mit Wencke die Polizeischule in Bad Iburg besucht und war eine Freundin gewesen.

     

  • Cornelia Read: Der Junge, den niemand sah

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Cornelia Read: Der Junge, den niemand sah

    Der Prospect Cemetery in Queens ist seit Jahrzehnten sich selbst überlassen. Die letzte Beerdigung fand im Jahr 1954 statt. Nun ist der Friedhof vollkommen verwildert. Dennoch haben sich einige freiwillige Helfer unter der Leitung von Cate Ludlam daran gemacht, hier aufzuräumen. Auch Madeline Dare ist mit dabei. Familiäres verbindet sie mit Cate und auch diesem Friedhof.

     

     

     

  • Christian Buder: Die Eistoten

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Christian Buder: Die Eistoten

    Alice Pokel ist elf Jahre alt, als sie zusammen mit ihrem Freund Tom Hahnemann im Wald am See die Leiche eines erfrorenen Mädchens findet. Statt die Polizei zu rufen, überzeugt sie Tom davon, abzuwarten. Denn Alice will selbst den Mörder finden. Die Sache soll nicht wieder als Unfall abgehandelt werden, so wie es bei ihrer Mutter war, die vor vier Jahren in der Nähe des Wohnhauses in einer eiskalten Nacht erfroren ist.

     

     

  • Paul Grote: Tödlicher Steilhang – Mord an der Mosel

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Paul Grote: Tödlicher Steilhang – Mord an der Mosel

    Nach der Trennung von seiner Frau kommt Georg Hellberger bei einem Freund unter, der ein Weingut an der Mosel hat. Hellberger gibt vor, sich eine Auszeit genommen zu haben, denn auch seinen Job als Geschäftsführer einer Sicherheitsfirma hat er nach einer Übernahme aufgeben müssen. Alles was ihm geblieben ist, sind Unterlagen, die diese Firma in keinem guten Licht erscheinen lassen. Deshalb wird er beschattet und unter Druck gesetzt. Das Weingut erscheint ihm als guter Platz, um sich vom allgegenwärtigen Stress zu erholen.

  • Jussi Adler-Olsen: Erwartung – Der Marco-Effekt

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Jussi Adler-Olsen: Erwartung – Der Marco-Effekt

    Carl Mørck vom Sonderdezernat Q hat es nicht einfach. Der Chef der Mordkommission Marcus Jacobsen geht in Pension und wird durch Lars Bjørn ersetzt, den Carl absolut nicht leiden kann. Und dann gibt ihm auch noch seine Freundin den Laufpass, obwohl Carl die Beziehung eigentlich nun endlich mal auf eine solide Basis stellen wollte. Und den neuen Mitarbeiter Gordon Taylor, den der neue Chef dem Sonderdezernat zugeteilt hat, hält Carl für untragbar. Lieber hätte er weiter nur mit Rose und Assad zusammengearbeitet.

     

  • Rita Falk: Sauerkrautkoma

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Rita Falk: Sauerkrautkoma

    Diesmal darf der Franz Eberhofer nicht in Niederkaltenkirchen ermitteln. Er wird zwangsversetzt nach München, obwohl ihm die Großstadt gar nicht liegt. Er ist auch nicht bereit, da zu wohnen. Lieber donnert er mit Sirene und Blaulicht die nicht unerhebliche Strecke hin und her, um in seinem Saustall zu übernachten.

     

     

     

  • Ilka Remes: Die Schockwelle

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Ilka Remes: Die Schockwelle

    Die finnische Historikerin Elina Aro hat die Journalistin Vera Dobrina über ihren Freund Sebastian, einen Berliner Fotografen, kennen gelernt. Als die Journalistin in Helsinki zu tun hatte, hat Elina sie eingeladen, bei sich zu wohnen. In ihren Gesprächen ging es um ihre Arbeit und Vera wollte Elina noch etwas Wichtiges mitteilen. Doch bevor es soweit kommt, wird sie von einem Fremden in der Wohnung erschossen, der zunächst nicht ahnt, dass auch Elina, die eigentlich andere Pläne hatte, anwesend ist.

     

  • Katharina Münk: Glänzende Geschäfte

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Katharina Münk: Glänzende Geschäfte

    So ganz raus aus der Krise ist Dr. Wilhelm Löhring ja nicht. Hilfe könnte allerdings das Brillenwechsle-Programm bringen, das ihm sein Personal Coach wärmstens ans Herz legt. Der Perspektivwechsel führt ihn direkt in den Knast, wo seine Sozialkompetenzen auf eine harte Probe gestellt werden. Gleich beim ersten Freigang entführt Kellermann seinen engagierten Mentor. Er rechnet sich mit dieser Aktion ein schönes Lösegeld aus. Nur stellt sich heraus, dass niemand bereit ist, für Löhring welches zu zahlen. Und so wirklich flüssig ist der Entführte auch nicht. Die beiden machen sich also auf zu Löhrings Vermögensverwalter und finden diesen mausetot in seiner Villa vor. Jemand hat ihn erschossen.

  • Christa Bernuth: Das Falsche in mir

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Christa Bernuth: Das Falsche in mir

    Lukas Salfeld führt ein ganz normales Leben mit seiner Frau und den zwei Töchtern. Zumindest hat es den Anschein. Tatsächlich hatte er sich dreißig Jahre lang gut im Griff. Was davor war, weiß seine Frau nicht. Sie ahnt nicht, dass er als Jugendlicher einen Mord begangen hat, dass er seine damalige Freundin Marion umgebracht hat.
    Doch dann kehrt die Erinnerung zurück und lässt sich nicht mehr in Schach halten. Seine Fantasie nimmt überhand.

     

     

  • Susanne Goga: Mord in Babelsberg

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Susanne Goga: Mord in Babelsberg

    Kommissar Leo Wechsler hat die junge Frau gekannt, die da ermordet im Innenhof von Riemers Hofgarten in Berlin-Kreuzberg liegt. Vor einigen Jahren war er mit ihr befreundet gewesen, hat sie seitdem aber nicht wieder gesehen. Damit müsste er den Fall eigentlich abgeben, aber ihm liegt daran, den Mörder selbst zu finden. Wie betroffen er ist, versucht er sich nicht anzumerken zu lassen, aber das gelingt ihm nur schlecht. Er arbeitet in einem Team, dessen Kollegen, insbesondere Jakob Sonnenschein und Robert Walther, sich auch persönlich nahe stehen.

  • Ole Kristiansen: Das Feuer bringt den Tod

    Samstag, 16. August 2014 - in Rezensionen-Krimi

    Rezension Ole Kristiansen: Das Feuer bringt den Tod

    Die Journalistin Katja Jakobs interessiert sich für die Schließung des Atomkraftwerkes in Güstrin. Sie beabsichtigt eine Reportage darüber zu schreiben und auch ihrem Onkel Frieder, der hier zu Hause ist und im Atomkraftwerkt gearbeitet hat, einen Besuch abzustatten.
    Bei ihrer Ankunft wird der tote Onkel gerade aus dem Haus getragen. Es hat einen Brand gegeben. Doch es war kein Unfall.

     

     

     

« < 1 - 2 - 3 - 4 - 5 > »